Zeitwende bei den Kaufpreisen

Von Gebler Immobilien

Durch die steigenden Finanzierungskosten wechseln immer mehr Kaufinteressenten in den Mietmarkt. Laut Studien steigt das Angebot bei Wohnungseigentum im Bestand, ebenfalls gibt es erstmal seit Jahren eine Abwertung. Während die Mieten steigen, gab es laut den Zahlen von Value Data im dritten Quartal 2022 einen Preisabfall bei den Kaufpreisen von Wohnimmobilien im Bestand.

Ein Grund, weshalb vor allem in den Großstädten der Trend zum Mietmarkt geht, sind die hohen Baupreise und Finanzierungskosten.

Zeitwende bei den Kaufpreisen

Durch die steigenden Finanzierungskosten wechseln immer mehr Kaufinteressenten in den Mietmarkt. Laut Studien steigt das Angebot bei Wohnungseigentum im Bestand, ebenfalls gibt es erstmal seit Jahren eine Abwertung. Während die Mieten steigen, gab es laut den Zahlen von Value Data im dritten Quartal 2022 einen Preisabfall bei den Kaufpreisen von Wohnimmobilien im Bestand.

Ein Grund, weshalb vor allem in den Großstädten der Trend zum Mietmarkt geht, sind die hohen Baupreise und Finanzierungskosten.

Schwankende Preise für Käufer und Verkäufer

Im Vergleich zum Vorquartal sind im dritten Quartal laut Value Data Insight bundesweit die Wohnimmobilienpreise um 0,2 Prozent gestiegen. Der Grund dafür liegt jedoch dem Report zufolge insbesondere an den gestiegenen Preisen beim Neubau. In den sogenannten Top-7-Wohnungsmärkten (Berlin, Stuttgart, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Köln) wurden bei Bestandswohnung mit der Ausnahme von Berlin (plus 0,8 Prozent) durchweg ein stärkerer Preisrückgang als im bundesweiten Mittel gemessen. Bei der Assetklasse der Eigentumshäuser gab es eine ähnliche Entwicklung.

Vor allem die Top-7 Städte mussten deutlich negative Preiskorrekturen hinnehmen. Analysten haben in Frankfurt und Hamburg ein Minus von drei Prozent gemessen. Spitzenreiter im Negativranking ist Düsseldorf, wo die Preise für Häuser im Bestand um 7,9 Prozent gesunken sind. "Weder Käufer noch Ver­käufer trauen sich momentan zu agieren. Käufer warten darauf, dass die Preise weiter fallen und die Verkäuferseite scheint die neue Marktrealität noch nicht akzeptiert zu haben", so Wallin.

Auch wir von Gebler Immobilien Hagen merken die Auswirkungen der Preisschwankungen. Jedoch gehen wir anhand der Hohen Baukosten und der Begrenzten Grundstücke auf lange Sicht von Steigenden Nachfragen für Immobilien aus.​​​​​​​​​​​​​​

Wo sich die Investition schneller rechnet

Die aktuelle Auswertung von dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln und von ImmoScout 24 zeigt, dass nach Auswertung von 71 Städten, sich das investierte Kapital bei Eigentumswohnungen schnell rechnet. Demnach ist Eigentum in Magdeburg, Chemnitz, Gelsenkirchen und Oberhausen mit einer Amortisationsdauer unter 26 Jahren am schnellsten abbezahlt. In Regensburg, Düsseldorf, München und Augsburg dauert es im Vergleich dazu knapp 40 Jahre. Die durchschnittliche Amortisationsdauer in Deutschland beträgt 31,5 Jahre. Auch in dieser Studie ist von einer Trendumkehr am Immobilienmarkt und dem steigenden Druck auf das Mietangebot in den Städten die Rede.

In keiner Stadt ist die eigene Immobilie schneller abgezahlt als in Magdeburg. Der Spitzenreiter des Rankings liegt mit einer Amortisationsdauer von 23,5 Jahren auf Platz 1. Dahinter folgen Oberhausen und Chemnitz mit jeweils 25,7 Jahren sowie Gelsenkirchen mit 25,8 Jahren. Die großen Städte wie Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und 13 weitere Städte weisen eine höhere Dauer als 35 Jahre auf. Während sich aufstrebende Städte wie Koblenz, Braunschweig oder Leipzig nahe dem Durchschnittswert einpendeln, weisen die übrigen 55 Städte weniger als 35 Jahre auf. Erlangen und München liegen bei Werten von mehr als 38 Jahren. Regensburg liegt währenddessen sogar bei 39,9 Jahren.​​​​​​​​​​​​​​

Ihr Immobilienmakler in Hagen

Wir von Gebler Immobilien beobachten als Immobilienmakler aus Hagen vor allem die Bedeutung für unsere Hagener Käufer und Verkäufer. Auf lange Sicht betrachtet erwarten wir trotz der schwankenden Immobilienpreise eine Erhöhung des Wertes der Immobilie. Durch die Erweiterung der Bevölkerung in den nächsten Jahren und Jahrzenten wird somit auch die Nachfrage für Immobilien weiter steigen. Dadurch wird auch in Zukunft der Besitz von Immobilien weiterhin ein gutes Investment sein.

Sie haben Fragen zum Thema Immobilienverkauf in Hagen oder Umgebung?

Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Wir von Gebler Immobilien sind Ihre Immobilienmakler für Hagen, Iserlohn, Dortmund und Umgebung!

Weitere Blogbeiträge

18.11.2022

Sonderregelung für Wärmepumpenbesitzer

Besitzer einer Wärmepumpe, welche im Jahr 2022 eingebaut wurde, würden derzeit nicht von der Strompreisbremse profitieren. Laut neuesten Ankündigungen soll sich dies nun ändern.

Mehr erfahren

14.11.2022

Erben

Wer Erben wird, muss sich im Klaren sein, was das Erbe beinhaltet. Nicht nur Haus und Vermögenswerte werden vererbt, sondern auch die Schulden und Verbindlichkeiten.

Mehr erfahren

14.11.2022

Die Gründe, weshalb Immobilienpreise weiter steigen könnten

Nach gut zehn Jahren hat sich das Klima auf dem Immobilienmarkt deutlich abgekühlt. Es gibt jedoch trotzdem mehrere Gründe, weshalb die Preise auch bei uns in Iserlohn eher steigen als fallen werden.

Mehr erfahren

Sie haben Fragen, wünschen einen Rückruf, interessieren sich für ein Objekt, oder suchen einen Käufer für Ihre Immobilie?
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Bitte warten…